Haarmond

Heute gibt es mal etwas anderes als Forken und Haarstäbe, nämlich einen Haarmond.
Er ist recht einfach herzustellen und eignet sich hervorragend für Anfänger.

Zunächst hab ich mir die Form für einen Haarmond konstruiert. Er sollte in etwa 4″ (= 10.16 cm) groß werden.
Als Radius hab ich dann einfach mal 5 cm gewählt und habe ein bißchen herum experimentiert. Am Schluss ist es dann dies Form geworden:

Vorlage 4

Und weil ich schon dabei war, hab ich eine allgemeine Vorlage gemacht. Man weiß ja nie, ob man die Vorlage nocheinmal für einen 3,5″ oder 5″ Mond braucht.

Vorlage allgemein
(Download im .pdf Format gibts am Ende des Beitrags)

  • 3.5″ = 8.89 cm -> x = 8.89/2
  • 4″ = 10.16 cm -> x = 10.16/2
  • 4.5″ = 11.43 cm -> x = 11.43/2

Die Form hab ich mit Hilfe eines Zirkels auf Papier gebracht und habe die Form dann auf Holz übertragen.
Bei dem Holz handelt es sich um Pflaumenholz. Ich habe das Pflaumenholz gewählt weil ich die hellen Spitzen aus Splintholz sehr interessant fand.

anzeichen
anzeichen2

Anschließend habe ich die Form mit der Laubsäge ausgesägt. Und habe die Sägeflächen mit einer Feile etwas geglättet.

ausägen

Folgendes Vorgehen hat sich bei mir als einfachste Variante herausgestellt.
Zuerst werden die Spitzen abgeflacht. Leider habe ich davon kein gutes Bild und hoffe dass dieses Bild das Abflachen etwas veranschaulicht.

abflachen

Danach werden die Kanten abgerundet. Dafür hab ich zuerst den Dremel mit einem Schleifzylinder und dann eine Feile benutzt.

abrunden

Da die Feile für die Rundungen etwas ungeeignet ist, bin ich relativ schnell auf Schleifpapier umgestiegen.
Ab hier fehlen mir leider wieder die Bilder, da ich wetterbedingt in den Keller meiner Eltern umziehen musste.
Leider hatte ich aber meinen Foto vergessen.

Als Arbeitsschritte folgen nun noch Schleifen, Polieren und ein Wachs Finish.
Zum Schleifen habe ich herkömmliches Schleifpapier in der Körnung 120 – 1200 verwendet.
Anschließend habe ich den Haarmond mit Schleifleinen/ Schleifpads von Micro Mesh in der Körnung 1500 – 12000 poliert.
Als Finish habe ich etwas Antik Wachs aufgetragen und hab den Haarmond nachdem das Wachs eingezogen wer noch einmal mit einem Baumwolltuch poliert.

 

 

Das Endergebnis sieht dann so aus:

Fertig

 

Download:
Vorlage Haarmond 3-5″

2 Comments

  1. Sumangali Juni 11, 2015 9:08 am 

    Hallo Mahakali
    Dein Haarmond sieht wunderschön aus, aber: was macht man damit genau? Er soll ja auch speziell für Anfänger sein. Nun, ich bin Anfängerin
    Danke für die Erklärung.
    LG, Sumangali

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.